Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Damit du alles richtig machst und auch nichts vergisst, haben wir ein paar hilfreiche Tipps und Ideen zusammengetragen. Unsere Kinder sollen ihrer Fantasie freien Lauf lassen, denn das ist es oft, was eine unbeschwerte Entwicklung und eine starke Persönlichkeit ausmacht. Das heißt auch, dass das Kinderzimmer entsprechend gestaltet wird und die verschiedensten Möglichkeiten zum Spielen, Lernen und kreativ Werden bietet.

Während Babys die eigenen Wünsche noch nicht äußern können, zeigen viele Kleinkinder schon sehr deutlich ihren Willen.

Als Eltern ist es dabei wichtig auch auf die Ideen ihrer Kinder einzugehen – jedoch immer in Maßen, denn schnell ändern sich Geschmäcker oder es lässt sich nicht alles direkt umsetzen, da z.B. ein Raketenbett vielleicht doch etwas teuer werden könnte. Klischees und Vorurteile halten an uns fest, doch eigentlich haben sie vor allem beim Kinderzimmer Gestalten nichts zu suchen!

In diesem Raum geht es schließlich vor allem darum, dass die Kleinen ihre eigenen Vorlieben und Stärken finden. Darum ist die Einschränkung durch bestimmtes Spielzeug (z.B. Autos für Jungen und Puppen für Mädchen) oder durch die Farbwahl auch ein Vorgeben des eigenen Charakters.

Natürlich kann es auch sein, dass du tatsächlich eine kleine Prinzessin zu Hause hast, die von rosa Schlössern und pompösen Kleidern träumt.

Diese kannst du dann auch in der Gestaltung des Kinderzimmers aufgreifen und so ein ganz individuelles Paradies für deine Kleinen schaffen.

Bis das der Fall ist, greif am besten zu neutralen Farben: ein Kindersofa in grünem Kunstleder, bunt gemusterte Bettwäsche und der Schreibtischstuhl aus orangenem Alcantara®. Hier kann es schnell mal passieren, dass ein Bett zum Rennauto, der Kleiderschrank zur Ritterburg oder der Schreibtisch zum Geheimversteck umfunktioniert werden darf.

Und das deutet auch schon auf einen wichtigen Punkt der Möbelwahl: Kinderzimmermöbel vereinen zwei Funktionen – sie sind gleichzeitig Spielzeug und Nutzgegenstand. Achte darum zum einen darauf, dass die Möbel sicher sind, und zum anderen bedenke, dass sie deinem Kind gefallen sollten.

Das Baby hat gerade das Licht der Welt erblickt und will dieses auch am liebsten immer bei sich haben.

Zudem sollte es natürlich auch Platz für die essentiellen Möbel bieten, die den Alltag mit Kind leichter gestalten.

Noch bevor das Kind krabbeln kann, reicht es, sich erst einmal auf die Basics zu konzentrieren. Die Wickelkommode hingegen ist auf Erwachsenen-Höhe, denn schließlich willst du dich nicht ständig in einem unangenehmen Winkel vorbeugen.

Es bietet Keimen und Bakterien erst gar keine Chance und lässt sich spielend leicht wieder säubern. Während das Babyzimmer mit dem Kleinkind häufig noch mitwächst, ist es spätestens mit dem Schulanfang soweit, dass das Zimmer neu gestaltet werden muss. Nicht nur mögen viele unserer Kleinen jetzt mal etwas Abwechslung, nein es braucht auch eine Lerninsel für Hausaufgaben und Co.

Bevor wir ins Detail gehen, wollen wir erst einmal eine kleine Checkliste für dich zusammenstellen.

Zum Schluss findest du außerdem einige Ideen, die beim Kinderzimmer Gestalten noch das gewisse Extra zugeben. Da die Schulkinder immer noch sehr verspielt und verträumt sind, solltest du bestenfalls weiterhin auf leicht zu reinigende Materialien setzen.

Diese lassen sich super einfach wieder säubern und bieten eine Zone der Entspannung und Ruhe. Gerade wenn dein Kind gern liest, wird es diese Möbel sehr zu schätzen wissen!

Denn hier finden die Spielzeugautos viel mehr Halt und gleichzeitig müssen sie nicht aufwendig gereinigt werden.

Wenn es zudem um ein Zimmer geht, welches von Klein- und Vorschulkindern genutzt wird, können auch kleine Schaukeltiere komplett mit Stoff ummantelt eine herrliche Variante sein. Alternativ kannst du auch eine Wand mit Tafelfarbe streichen und gibst so deinem Kind die Möglichkeit der dauerhaften Neugestaltung seines Zimmers. Es kann schon einmal schwierig werden, ein solches Paradies zu schaffen, doch zum Glück kannst du dir einiges an Inspiration holen.

Und wenn dir gar nichts so richtig gefällt, dann greif doch einfach selbst zu Pinsel und Farbe, zu Nadel und Faden.

Ein Babyzimmer gestaltet mit liebevollen Details wie Kuscheltieren, Wandbildern sowie Kissen und Decken
Ein Babyzimmer gestaltet mit liebevollen Details wie Kuscheltieren, Wandbildern sowie Kissen und Decken
Ein kleiner Junge vor einem Bücherregal ließt ein Buch in seinem Kinderzimmer.
Ein kleiner Junge vor einem Bücherregal ließt ein Buch in seinem Kinderzimmer.

Schlafzimmer skandinavisch einrichten

Treppenhaus planen » Daran sollten Sie denken