Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Das Grundprinzip Die Gliederung des Grundstücks in Beete, Wege- und Rasenflächen ist der erste Schritt, wenn man seinen Garten neu anlegen möchte. Pflasterstreifen für die Einfassung von Beeten und Wasserbecken sowie niedrige Heckenbänder oder säulenförmige Gehölze für die Unterteilung der Pflanzflächen sind weitere beliebte Elemente im modernen Garten. Insbesondere Gräser werden von Gartengestaltern gerne für diesen Zweck verwendet, weil sie mit ihren luftigen Silhouetten einen reizvollen Kontrast zur schweren Steinarchitektur bilden.

Baumaterialien MSG/Patrick Hahn Kortenstahl setzt als Beeteinfassung interessante Akzente Typische Materialien sind zum einen klassische Baustoffe wie Naturstein oder Klinker, um Sitzplätze und Wege zu befestigen.

Aber auch Beton, der lange Zeit verpönt war, kommt wieder zu neuen Ehren, bevorzugt in Form von großen schlichten Platten, die beispielsweise eine Terrasse sehr großzügig wirken lassen. Violette Stauden wie Katzenminze (Nepeta faassenii), Steppen-Salbei und Storchschnabel, kombiniert mit hohen Gräsern wie Federgras (Stipa), kommen vor dem warmen Rostton sehr gut zur Geltung und unterstreichen den natürlichen Charakter des Ganzen.

Interessant wirken unterschiedlich hohe, großzügig bemessene Holzterrassen sowie lange schmale Holzstege, die durch üppige Staudenbeete führen. Aufgelockert durch Gruppen verschieden großer Kiesel und Feldsteine lassen sich aus Kiesflächen interessante Gartenlandschaften gestalten.

Trockenheitsliebende Stauden und Gräser wie Bart-Iris, Zierlauch, Edelraute (Artemisia), Lavendel, Schafgarbe und Perlgras fühlen sich in solchen Beeten wohl. Wenn Sie die beruhigende Wirkung verschiedener Grüntöne lieben, können Sie sich zwischen Kies und Steinen einen stimmungsvollen Gräsergarten anlegen, beispielsweise mit eindrucksvollen Bambushorsten, die durch weitere malerische Grasarten wie Federgras (Stipa), Chinaschilf (Miscanthus) und Federborstengras (Pennisetum) ergänzt werden.

Ob als Bachlauf, der sich durch eine Gras- und Staudenlandschaft schlängelt, als flaches rechteckiges oder rundes Wasserbecken oder als raffiniertes Wasserspiel aus Stein, Glas und Stahl - alles ist möglich. Um die ruhige Ausstrahlung einer großen stillen Wasserfläche zu genießen, legen Sie ein Becken am Rande der Terrasse oder eines separaten Sitzplatzes an.

Damit Sie freie Sicht auf das Wasser haben, sollten Sie einen Teil des Beckenrandes nicht bepflanzen und auch die Wasserfläche größtenteils von Pflanzen frei halten. Interessant wirkt auch eine lineare befestigte Rinne, die eine gepflasterte Fläche unterbricht und von einem plätschernden Quellstein mit Wasser gespeist wird. Schauspielerin und Moderatorin Nova Meierhenrich erzählt in dieser Folge von "Grünstadtmenschen" Podcast-Host Karina Dinser-Nennstiel, wie ihre Anfänge im Schrebergarten ausgesehen haben, wie sie sich vom Großen zum Kleinen durchgearbeitet und welche Flops und Highlights sie auf dem Weg durchlebt hat. Hören Sie rein und Nova erklärt, wie man bei all der Arbeit den Mut nicht verliert und wie viel Glück einem der eigene Garten bringen kann. Mit dem Klick auf „-Inhalt anzeigen“ willigen Sie ein, dass Ihnen ab sofort externe Inhalte dieses Dienstes angezeigt werden.

OBI Logo
OBI Logo

Luxus Garten gestalten

Garten ohne Rasenfläche gestalten: Ideen von GALANET