Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Die starke Rundung zeigt, dass es sich um ein Geschiebe handelt, dass im Zuge der Vereisungen während des Quartärs (2,6 Millionen – ca. Wahrscheinlich kam dieser Stein mit dem Brandenburger Vorstoß der Weichsel-Eiszeit zu uns nach Mittenwalde, also vor ca.

Anhaftend an dem Stein sind an einigen Stellen noch Mörtelreste zu erkennen, die wahrscheinlich vom Einbau in eine Mauer stammen. Später wurde dieser Stein vermutlich im Fundament eines Gebäudes, dass in der Mauerstraße stand, verwendet. Geborgen wurde dieser Stein in 2019 bei Straßenarbeiten in der Mauerstraße, aufgestellt, wie Sie ihn hier sehen, durch die Firma Ulf Ender. Informationen zum Stein wurden durch die freundliche Unterstützung von Herrn Dr. Hagen Feldrappe, Geologe, zugearbeitet.

Weiter danken wir der Firma Thomas Behling sowie Herrn Roland Fiebig für ihre Unterstützung. Um diesen Stein nicht wieder seiner Geschichte zu überlassen, habe ich mir vorgenommen ihn hier zu präsentieren. Die Findlinge, große und kleinere Feldsteine kann man in unserer Umgebung überall finden. Regelmäßig werden bei Straßenbauarbeiten oder anderen Arbeiten im Boden Steine dieser Art gefunden. Auf meinem Hof in der St. Moritz-Kirchstraße 1 habe ich selbst bei den Sanierungsarbeiten unseres Hauses einen Findling gefunden. Ich fing an, mich für die Geschichte dieses Steinens, der recht groß ist und eine grau/schwarze Schicht an der Oberfläche hat, zu interessieren.

Die Steine, die besonders groß waren, wurden für Fundamente umliegender Häuser verwendet. Durch die Jahrhunderte, Stadtbrände, Abriss, Um- und Neubauten veränderte sicher auch dieser Stein seine Lage, bis er nicht mehr benötigt wurde und unter den Pflastersteinen der Mauerstraße bis 2019 verschwand.


Garderobe aus alter Tür in Baden-Württemberg - Neuried

Fertighaus von DAVINCI HAUS