Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Wenn Du ein Babyzimmer einrichten möchtest, hast du viele Möglichkeiten Kreativität walten zu lassen, doch solltest Du stets im Hinterkopf behalten, dass dieser Raum in erster Linie der Entfaltung Deines Kindes dient. Es gibt einige Aspekte bei der Gestaltung zu beachten und wir möchten mit diesem Text helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, damit Ihr Euch voll und ganz auf den Start als Familie freuen könnt. Deswegen folgen hier Tipps und Tricks wie man ein Babyzimmer nicht nur hübsch, sondern auch praktikabel und vor allem sicher möbliert und arrangiert. Babyzimmer für Mädchen oder Jungen Welche Unterschiede gibt es bei der Einrichtung zwischen den beiden Geschlechtern? Später, wenn das Kind größer geworden ist und einen eigenen Geschmack entwickelt, solltest Du Dich mit ihm/ihr zusammensetzen und gemeinsam Ideen für ein Kinderzimmer entwickeln, indem er/sie sich wohlfühlt. Das ganze zwischen ein paar Wolkenbildern und das Babyzimmer erstrahlt in einem so süßen Ambiente, dass es jedes Elternherz höher schlagen lässt.

Nimm Dir, wenn Du das Zimmer komplett streichen möchtest, genügend Zeit, um sorgfältig zu arbeiten. Alternativ kann man sich dafür entscheiden nur eine Wand farblich zu akzentuieren, die restlichen aber in schlichterer Kolorierung zu belassen. Mustertapeten bieten dem/der Kleinen etwas fürs Auge, aber man sollte es nicht übertreiben, denn zu viele Formen und Farben überfrachten einen Raum schnell und wirken verwirrend.

Gerade wenn Du Dich für komplett weiße Wände entscheiden solltest, kann eine einzelne Seite mit Mustertapete dem Babyzimmer schöne Abwechslung geben.

Es müssen hierbei gar nicht unbedingt konkrete Dinge wie Tiere, Fahrzeuge oder Pflanzen zu sehen sein, auch wenn auf diese häufig zurückgegriffen wird und sie sich in einem Babyzimmer wunderbar machen. Formen und Konturen ergeben ebenso wunderschöne Wände und das Gefühl in eine eigene kleine Welt hinabzutauchen.

Sie sind simpel anzubringen und lassen sich ohne Rückstände entfernen, sodass ein Umentscheiden problemlos jederzeit möglich ist. Es gibt kaum etwas schöneres als einen Nachthimmel mit Mond und Sternen zu gestalten, die im Dunkeln sanft leuchten. Wenn Du Dich an diese Tipps hältst, kann dein Nachwuchs selbst abends mit staunend-großen Augen seine Umgebung betrachten und sanft in den Schlaf gleiten. Bordüren sind eine schnuckelige Bereicherung für jedes Babyzimmer und bedeuten wenige Aufwand, weil die Wand weder gestrichen noch tapeziert werden muss. Es ist widerstandsfähig, sieht schön aus und ist die Alternative für umweltbewusste Menschen, denn Kork ist ein Material, welches zu 100% natürlich nachwachsender Rohstoff ist. Erwachsene, die in einem Babyzimmer mit Korkpakett laufen werden es Dir danken, denn es ist sehr schonend für die Gelenke.

Es handelt sich wie beim Kork um ein Naturprodukt und bietet deswegen nicht so viel Auswahl, was das Design betrifft. Zwar ist das Holz anfälliger für Kratzer als beispielsweise Laminat, dafür lässt er sich aber von einem Fachmann abschleifen, damit er wieder schön aussieht.

Wer vor allem über die Lautstärke im Babyzimmer besorgt ist, kann über einen Teppichboden nachdenken, denn dieser absorbiert Lärm und dämpft Trittgeräusche. In diesem Raum spielt und schläft nicht nur das Baby, Du wickelst es auch regelmäßig und dafür benötigt man ausreichendes Licht. Dimmbarkeit ist stets von Vorteil, weil man sich oftmals zu den unterschiedlichsten Tages- und Nachtzeiten dort aufhalten wird und so die Beleuchtung den Umständen angepasst werden kann. Außerdem kann man, insofern sich die Lichtquelle in der Nähe des Wickeltisches befindet, das Baby wickeln ohne das vollständige Zimmerlicht einzuschalten.

Da nun für das Fundament des Babyzimmers gesorgt ist, geht es ans Eingemachte, nämlich die Grundausstattung, die im Allgemeinen aus zwei Teilen besteht: dem Kinderbett und dem Wickeltisch. Kommoden oder Schränke für Spielsachen und Kleinkram sind zunächst optional, da diese eigentlich erst in einem Kinderzimmer benötigt werden. Die elterliche Verbundenheit wirkt beruhigend auf das Baby, außerdem ist man im Falle eines schreienden Säuglings schnell zur Stelle. Man nennt solche Möbelstücke auch Mitwachsmöbel, weil sie über einen längeren Zeitraum hinweg ein Kind begleiten, auch wenn dieses größer wird. Auch hier gilt wieder, dass solche Möbel erneut verwendet werden können, wenn weiterer Nachwuchs in Aussicht ist, weil sie wieder auf Kleinkindgröße schrumpfen können. Bei vielen Eltern sind sogenannte Babynester und Betthimmel sehr beliebt, da sie Behaglichkeit ausstrahlen, Geborgenheit suggerieren und süß aussehen.

Doch Ärzte warnen vor solchen Accessoires, denn sie sorgen für eine schlechte Luftzirkulation und einen Wärmestau im Bett. Gebrauchte Ware kann bereits von Pilz- oder Schimmelsporen befallen sein und somit der Gesundheit des Säuglings schaden. Das Material der Babymatratze kann den eigenen Vorlieben entsprechen und von Schaumstoff über Latex bis hin zu Naturfasern oder einer Kombination dieser Dinge reichen.

Wichtiger ist zu beherzigen, dass sie keinerlei Schadstoffe enthält und die richtige Matratzenhärte, also weder zu hart noch zu weich, besitzt.

Bei bekannten Herstellern brauchst Du Dir allerdings darüber keine Sorgen machen, denn die testen ihre Produkte vorher ausgiebig und entsprechen in der Regel den genannten Kriterien. Lüfte die Matratze vor der Erstnutzung mindestens 24 Stunden aus, damit sie sämtlichen unangenehmen Gerüche verliert.

Um diese Aufgabe möglichst zu erleichtern und beschleunigen ist eine gute Wickelunterlage unabdingbar, auch wenn man ein Baby im Ausnahmefall auch im Bett, auf dem eigenen Schoß oder auf dem Boden wickeln kann. Es wird permanent an der Wand des Zimmers befestigt und ist beweglich, kann also bei Benutzung runter- und andernfalls hochgeklappt werden.

Mit einem einem Gestellt unterhalb der Wickelfläche gleicht dieser anderen Tischen, ist jedoch um einiges Höher.

So kannst Du Dein Baby nicht nur einfach wickeln, sondern schonst dabei auch noch den Rücken. Einige Modelle haben einen abnehmbaren Wickelaufsatz, sodass man das Stück auch als normale Kommode oder Schrank verwenden kann. Wenn Du Dein Kind im Herbst oder Winter erwartest, also in einer kälteren Jahreszeit, ist es sinnvoll über einen Heizstrahler für das Wickeln nachzudenken, denn dort liegt das Baby über einen längeren Zeitraum nackt auf dem Wickeltisch.

Indes muss auf eine gewisse Höhe und vor allen Standfestigkeit dieser kleineren Gegenstände gewährleistet sein, damit Dein Baby, sobald es das Krabbeln erlernt hat, nichts davon umwerfen kann. Vorteile bestehen darin, dass solche oftmals günstiger zu erstehen sind, als einzelne Möbel und dass sie farblich und gestalterisch bereits optimal aufeinander abgestimmt sind.

Es spricht also nichts dagegen nach solchen Babyzimmer-Komplett-Sets Ausschau zu halten, sofern Du die bereits beschriebenen Kriterien für gutes Babyzimmerinventar beachtest.

Viele Mütter möchten zudem ihrem Kind in der Ruhe und Abgeschiedenheit des Babyzimmers die Brust geben.

Wenn es um das Spielen des Baby geht, sollte man dagegen auf Sicherheit und Behaglichkeit setzen und demnach einen Spiele- Entdeckungs- und Tobeplatz einrichten. In jedem Babyzimmer sollte ein Ort existieren, der es dir ermöglicht dich zurückzuziehen, um dein Kind zu stillen oder ihm die Flasche zu geben.

Falls Du es magst eher aufrecht zu sitzen und nicht zu weit in einem Sessel zu versinken, genügt eventuell auch ein Stuhl mit einem Kissen. Gemütlich muss es sein und ungefährlich, demnach taugen ein flauschiger Teppich und weiche Kissen als Ausstattung. Aufbewahrungsboxen in bunten Farben helfen Dir dabei Ordnung zu halten und sobald Dein Kind älter ist ihm diese zu erlernen. Eine Leuchte mit rotierendem Lampenschirm, auch Schlummerlampe, sieht nicht nur hübsch aus, sondern hilft Deinem Baby dabei einzuschlafen. Plüschtiere sind sowohl bei Eltern, als auch Babys beliebt, weil sie ungefährlich sind, solange keine Kleinteile an ihnen sind, die verschluckt werden können. Betten und Schränke lassen sich verstellen, sodass man den Raum nicht ein zweites Mal komplett neu einrichten muss.

Die Stillecke kann als Leseecke genutzt werden in der Ihr zusammen Bilderbücher durchstöbert und wertvolle Zeit miteinander verbringt. Wichtig ist, dass Du mit deinem Kind über das neue Zimmer redest, denn sobald es eine eigene Meinung hat, möchte es bei der Gestaltung mitreden und Du solltest nicht über seinen Kopf hinweg entscheiden. Aus diesem Grund eignen sich unterschiedliche Bau- und Einrichtungsstile zum Nachahmen, um den eigenen vier Wänden einen persönlichen Hauch zu verschaffen. Oberstes Gebot ist also die Praktikabilität, was dazu führt, dass Möbel im Bauhausstil durch ihre Schlichtheit bestechen. Der Wickeltisch sollte demnach schlicht sein und erhöhte Ränder haben, um einem Herunterfallen des Säuglings vorzubeugen. Die Farben des Zimmers sollten sich durch hohe Kontraste, ähnlich einem Schachbrett, hervortun, da Kleinkinder mit ihren noch nicht vollständig entwickelten Augen diese besonders gut erkennen können.

Die Einfachheit überzeugt hierbei, weil sie nicht langweilig wirkt, sondern den Nutzen der Möbel betont. Ein Babyzimmer sollte in diesem Fall in Grau oder Weiß gestrichen sein und höchstens durch ein oder zwei farbliche Akzentuierungen betont werden.

Mehr als eine Lichtquelle lässt den Raum hell erstrahlen und das Ganze wie skandinavisches Interieur wirken, dem der Scandi-Chic-Look ja auch nachempfunden ist.

Für wen Gemütlichkeit das wichtigste Element im Babyzimmer ist, der trifft mit diesem Stil genau ins Schwarze.

Helle und freundliche Farben, hauptsächlich Holzfarbtöne, Pastell oder Weiß, findet man in dieser Stilrichtung häufig vor. Durch die Langlebigkeit von Möbeln im Cottage Style, lassen sie sich oftmals auch für weiteren Nachwuchs verwenden und sind somit sehr Nachhaltig.

Zwar zeichnet sich der Stil auch durch klassische Garten- oder Küchengeräte aus, man sollte aber in einem Babyzimmer auf solche Gegenstände verzichten, da sie nur unnötige Sicherheitsrisiken bergen. Sie steht noch über Behaglichkeit und Schönheit, denn in einem schlecht eingerichteten Raum können viele Gefahren lauern. Falls sich doch irgendwo ein spitzes Endstück befinden sollte, klebe es mit Stoffpuffern ab, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Aus diesem Grund müssen alle Möbelstücke fest an der Wand verschraubt werden, um vor dem Umkippen geschützt zu sein. Hierfür existieren Kindersicherungen zum Einsetzen, damit kein Baby mit seinen kleinen Fingerchen in die Steckdose fassen kann. Dein Baby sollte auch sonst keine Chance haben zum Fenster zu klettern, deswegen vermeide Objekte, welche dies erleichtern würden direkt davor zu platzieren.

Das Babybett sollte Gitterstäbe haben, deren Abstände nicht so groß sind, dass ein Kinderkopf dazwischen passt. Glücklicherweise brauchst Du Dir beim Kauf keine weiteren Gedanken machen, denn in Deutschland sind Kinderbetten nach einer Din-Norm bereits so konstruiert.

Betthimmel und Nester sollten wie bereits erwähnt nicht zur Anwendung kommen, denn sie stören die Luftzirkulation.

Wenn Du all diese Tipps beachtest, steht einem gesunden Schlaf Deines Babys nichts mehr im Wege.

Der Weg zu einem charmanten Babyzimmer beginnt bei hellen, einladenden Wandfarben und hübschen Dekorationen, führt über ausreichende Beleuchtung hin zu den passenden Möbeln. Im besten Fall handelt es sich um Mitwachsmöbel, da diese nachhaltig sind und Du lange Freude an ihnen haben wirst.

Mit über 3 Millionen Produkten im Bestand kümmert er sich zusammen mit seinem Team, um die Koordination und die Weiterentwicklung des Produktvergleiches.

Babyzimmer_Bildtapete
Babyzimmer_Bildtapete
Babyzimmer oder Kinderzimmer Idee im Landhausstil mit Babywiege & Kommode
Babyzimmer oder Kinderzimmer Idee im Landhausstil mit Babywiege & Kommode
Deko Idee für das Babyzimmer – Beispiel mit weißem Babybett & Girlande – weißes Regal mit großen Dekobuchstaben & Wippsessel aus Metall kombiniert mit Decken & Kissen zum Entspannen
Deko Idee für das Babyzimmer – Beispiel mit weißem Babybett & Girlande – weißes Regal mit großen Dekobuchstaben & Wippsessel aus Metall kombiniert mit Decken & Kissen zum Entspannen
Babyzimmer_Bett_Wiege
Babyzimmer_Bett_Wiege
Babyzimmer_Kommode
Babyzimmer_Kommode
Babyzimmer_mit_Sessel
Babyzimmer_mit_Sessel
Babyzimmer_Sicherheit
Babyzimmer_Sicherheit
Über den Autor: Dierk Werner
Über den Autor: Dierk Werner

TREPPE STREICHEN MIT KREIDEFARBE

Malerbetrieb Thorsten Gutsell aus Detmold, Bad Salzuflen