Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Welche Räume könnte man unter Umständen dorthin auslagern, um im Haus selbst mehr Platz zu gewinnen? Bei Dachneigungen von 35° und mehr ist ein Dachgeschossausbau auf jeden Fall gut machbar und es bleibt viel nutzbare Fläche übrig.

Bei geringerer Dachneigung und sehr niedrigem Kniestock (Drempel) kann man immerhin noch eine Kniestock-Erhöhung ins Auge fassen. Grenze ist auch ein wichtiges Stichwort in diesem Zusammenhang, da man unbedingt die jeweiligen Grenzabstände einhalten muss. Nicht zuletzt muss man in vielen Bundesländern auch verpflichtend eine Zustimmungserklärung der Nachbarn einholen. Für alle diese Fragen – beziehungsweise die Antworten darauf – ist auch immer das eigene Budget maßgeblich.

Kostencheck-Experte: Das kann man pauschal natürlich nicht sagen – das hängt am Ende ganz davon ab, wie der Anbau aussehen soll und wie groß er werden soll. Für die hohen Kosten gibt es einen guten Grund: ein Anbau ist technisch schwieriger als ein völlig freistehendes Gebäude hochzuziehen.

Das liegt daran, weil die meisten Gewerke unter sehr beengten Bedingungen arbeiten müssen (es steht ja das Haupthaus im Weg) und die Zugänglichkeit zur Baustelle häufig deutlich schwieriger ist als bei einem freistehenden Neubau.

Dazu kommt, dass auch am Hauptgebäude Anpassungen durchzuführen sind: Durchbrüche, bei vorhandenem Keller meist eine sogenannte Abtreppung, und viele weitere Dinge.

Hierbei handelt es sich lediglich um die Kosten für einen einzelnen, ganz bestimmten Anbau in individueller Ausführung. Die hohen Baukosten im Vergleich zum relativ kleinen Nutzflächengewinn (36 m²) zeigen, dass ein Anbau eine deutlich teurere Lösung als ein Dachgeschossausbau oder ein Umbau des Kellers als Wohnraum ist.

Kostencheck-Experte: Hier kommen natürlich sehr viele unterschiedliche Faktoren zum Tragen, die ins Kalkül gezogen werden müssen: Alle diese Faktoren sollte man im Blick haben, wenn es um die Planung geht.

Aufwendige Dachkonstruktionen, die man dann noch zusätzlich in das bereits bestehende Dach des Hauptgebäudes einarbeiten muss, können die Kosten jedoch stark verteuern.

Umgekehrt sind solche Konstruktionen allerdings nur anfangs teurer – sorgfältig konstruierte Steildächer haben wesentlich weniger Wartungsaufwand und damit Instandhaltungskosten als ein Flachdach.

Bei sehr einfacher Ausstattung liegen die Innenausbaukosten bei rund 400 EUR pro m², wird es gehobener, müssen Sie durchaus mit Die Kosten für den Dachgeschossausbau können auch noch einmal deutlich sinken, wenn Dachdämmung und die benötigten Dachfenster bereits vorhanden sind.

Das Dachgeschoss war aber bereits ausgebaut und fast komplett genutzt, zudem sollte ein möglichst barrierefreier Zugang geschaffen werden. Rein von den Kosten her gesehen sind Dachgeschossausbauten aber natürlich deutlich kostengünstiger – selbst wenn man für nutzbaren Raum unter dem Dach eine Kniestockanhebung durchführen lassen muss, kommt man oft noch nicht einmal annähernd an die Kosten eines Anbaus heran.

anbau-kosten
anbau-kosten
anbau-kosten
anbau-kosten

Pool selber aufbauen

Upcycling: 7 Pflanzgefäße aus Verpackungsmüll