Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Wenn die Treppe abgetreten ist oder nicht mehr so gut aussieht, muss sie nicht zwangsläufig herausgerissen werden. Der Belag ist strapazierfähig und pflegeleicht, und lässt sich von geübten Heimwerkern gut selbst verlegen.

Eine Alternative sind Komplettsysteme: Sie enthalten vorgefertigte Elemente für Tritt- und Setzstufen sowie das notwendige Zubehör wie Leisten, Blenden und Montagehilfen.

Im Grunde handelt es sich dabei um rechteckige Paneele, die zu zwei Stufen zugeschnitten werden können.

Das ist insbesondere bei stark gewendelten Treppen sinnvoll – so entsteht weniger überschüssiger Zuschnitt. Paneele oder Stufenelemente sollten deshalb 48 Stunden vor Beginn der Verlegearbeiten bei einer Raumtemperatur von mindestens 15 Grad Celsius und höchstens 60 Prozent Luftfeuchtigkeit gelagert werden.

Bevor mit der Aufarbeitung der Treppe begonnen werden kann, muss diese möglichst in den Rohzustand versetzt werden. Haftet Teppichkleber hartnäckig auf der Treppe, können sich Heimwerker mit einem Heißluftgerät mit breiter Düse und einem Spachtel behelfen.

Damit lässt sich die Oberfläche hauchdünn abtragen und letzte Verschmutzungen werden entfernt.

hartnäckig auf der Treppe, können sich Heimwerker mit einem Heißluftgerät mit breiter Düse und einem Spachtel behelfen. Damit lässt sich die Oberfläche hauchdünn abtragen und letzte Verschmutzungen werden entfernt. Zum Abtragen einer Lackschicht sind mindestens drei Schleifdurchgänge mit immer feiner werdender Körnung notwendig (24er, 40er, 80er).

Können Löcher oder Dellen durch das Schleifen nicht vollständig entfernt werden, werden diese mit Fugenkitt oder Wachs ausgebessert. Gegebenenfalls müssen einzelne Stellen zunächst mit Holzkit verschlossen und dann erneut abgeschliffen werden.

Für das Auftragen gilt: Erst die Grundierung streichen, trocknen lassen und dann kann mehrfach lackiert werden. Präzise ausmessen Gerade bei alten Treppen haben die Stufen unterschiedliche Maße. Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann Profilleiste anbringen Das Stabilisierungsprofil gibt dem neuen Belag zusätzlich Halt. Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann oberste Stufe anbringen Laminat auf Treppen verlegen geht geübten Heimwerkern leicht von der Hand.

Viele Heimwerker greifen auf vorgefertigte Stufenelemente mit Vorderkante zurück und schneiden diese passgenau zu. Die Trittstufe wird mit Zollstock oder Winkelschablone vermessen und die Maße direkt oder mittels einer Pappschablone auf das neue Treppenlaminat übertragen. Praxis-Tipp Bei der Renovierung einer Wendeltreppe mit verschiedenen Stufenformen ist eine Treppenspinne oder Treppenlehre als Messwerkzeug hilfreich. Mit diesem strahlenförmigen Messinstrument lässt sich die Stufenform einfach auf das Laminat übertragen. Um die Höhe der Setzstufe zu ermitteln, den Abstand zwischen einem Muster der neuen Trittstufe und der Unterkante der darüber liegenden Stufe an drei Punkten ausmessen. Es werden Pappquadrate angefertigt, die überlappend in den Winkel von Tritt- und Setzstufe gestellt und mit Klebeband zusammengeklebt werden.

Damit der Kleber später besser haftet, gibt es einen simplen Trick: Den alten Treppenlack punktuell durch Anbohren entfernen. Manchmal ist es notwendig, die alte Trittstufenkante um eineinhalb bis zwei Zentimeter zurückzuschneiden, damit die neue Trittstufe nicht über die Treppenwange hervorragt. Das Profil sollte zur seitlichen Treppenwange hin mindestens einen Millimeter Abstand haben.

Unebenheiten sollten auf der Stufe selbst grob ausgeglichen werden, dann erst wird das Profil montiert.

An der Innenseite der Vorderkante des Stufenelements wird ein zusätzlicher Strang Klebstoff angebracht, um den Verbund im Vorderkantenbereich zu sichern. Auf der Trittfläche lassen sich die einzelnen Laminatpaneele einfach per Klick verlegen.

Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann Nachher: Der gesamte Hausflur wirkt Viel harmonischer durch die neue Treppenverkleidung mit Laminat im Wenge-Dekor.

Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, präzises ausmessen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, präzises ausmessen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, ausmessen mit Winkelschablone, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, ausmessen mit Winkelschablone, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Winkelschablone justieren, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Winkelschablone justieren, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Setzstufe ausmessen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Setzstufe ausmessen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Winkelschablone, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Winkelschablone, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Oberfläche anbohren, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Oberfläche anbohren, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Trittstufen kürzen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Trittstufen kürzen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Stabilisierungsprofil, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Stabilisierungsprofil, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Montagekleber auftragen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Montagekleber auftragen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Montagekleber auf Vorderkante, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Montagekleber auf Vorderkante, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Trittstufe gut andrücken, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Trittstufe gut andrücken, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Setzstufe verkleben, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Setzstufe verkleben, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Setzstufe einpassen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Setzstufe einpassen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Winkelleiste anbringen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Winkelleiste anbringen, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Trittfläche, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Trittfläche, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Kanten und Fugen versiegeln, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, Kanten und Fugen versiegeln, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, vorher Teppichboden, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, vorher Teppichboden, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, nachher Laminat in Wengeoptik, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann
Laminat auf Treppen verlegen, nachher Laminat in Wengeoptik, Foto: BHK Holz- und Kunststoff KG H. Kottmann

Wangentreppe aus Holz selber bauen » Anleitung in 5 Schritten

Farbenlehre: Kinderzimmer in Rosa einrichten